Leckere Quarktiere für das Kaffeekränzchen

Heute am „Bake Friday“ mal ein schnelles Backrezept für die Kaffeetafel. Extra süße (und das nicht nur wegen dem ganzen Zucker außen herum) Quarktiere aus einem einfachen und schnellen Quark-Öl-Teig.

Ihr braucht für ca. 20 Tiere:

Für den Teig:

  • 250 g Magerquark  
  • 50 g Milch  
  • 1 Ei
  • 100 ml Öl  
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 1 Prise  Salz  
  • 420 g  Mehl  
  • eventuell noch etwas Vanilleextrat

Außerdem:

  • 100 g zerlassene Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker

1. Backofen vorheizen
Den Backofen schon einmal auf 180°C Umluft vorheizen und die Backbleche (es werden wohl 2) mit Backpapier auslegen.

2. Den Teig verrühren
Zuerst den Quark mit der Milch, dem Ei, dem Öl, dem Zucker und dem Vanillezucker in einer Rührschüssel vermengen. Am Besten nehmt ihr dafür gleich die Knethaken, das dauert zwar etwas länger dafür müsst ihr dann im nächsten Schritt nichts umstecken. Denn nun kommt noch das Mehl, Salz und Backpulver (vorher zusammen mischen) hinzu. Alles zusammen nun zu einen großen Teigklumpen zusammen rühren. Wenn ihr es besonders vanillig mögt, so wie ich, dann könnt ihr noch ein paar Tropfen Vanilleextrat in den Teig träufeln. Falls er etwas zu bröselig ist, nehmt noch etwas Öl oder Milch hinzu, falls er zu klebrig ist dass er sich nicht ausstechen lässt, fehlt noch etwas Mehl. (er darf aber ruhig etwas feuchter sein).

3. Die Tiere ausstechen und backen
Den fertigen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch etwas durchkneten und dann etwa 1 cm dick ausrollen. Jetzt kann mit Freude und mit beliebigen Formen der Teig ausgestochen werden. Die fertigen Teigstücke werden auf dem Backblech mit der Hälfte der zerlassenen Butter bestrichen. Anschließend kommt das Ganze für etwa 10 Minuten (je nach Größe der Formen, etwas mehr oder weniger) in den Backofen.

4. Zucker drauf und fertig
Den Zucker mit dem Vanillezucker in einer Schüssel oder einem Teller vermischen. Die fertigen Quarktiere (frisch aus dem Ofen, vielleicht kurz etwas auskühlen lassen, damit man sich nicht die Finger verbrennt) noch einmal mit der zerlassenen Butter bestreichen und anschließend gleich in den Teller mit Zucker drücken. Jetzt können die Tiere noch in Ruhe auskühlen und dann serviert werden.

Mir ist aufgefallen dass die Quarkteile recht schnell trocken werden (auch in einer luftdichten Verpackung), also am Besten am gleichen Tag noch vertilgen, wenn überhaupt welche übrig bleiben. Die sind nämlich echt lecker.
Schreibt mir doch gerne mal in die Kommentare wie euch die Quarktiere geschmeckt haben.

Pin It
Cathrin Kl am 23. April 2017

Kommentar verfassen